Zum Hauptinhalt springen

DREI FRAGEN AN MICHAEL PEITZ

In unserer Gesprächsreihe „3 Fragen an …“ interviewen wir dieses Mal Michael Peitz.  Als Leiter Mediaverkauf Job und Karriere erklärt er, wie wichtig Jobmessen - wie der Kölner Karrieretag - für das Employer Branding sind.

Sie sind Leiter Mediaverkauf Job und Karriere bei DuMont und Mitveranstalter des Kölner Karrieretags. Warum ist diese Jobmesse für Unternehmen aus dem Rheinland so attraktiv?

Der Kölner Karrieretag bietet einerseits Arbeitssuchenden und Arbeitnehmern, die eine berufliche Neuorientierung suchen, beste Chancen, mit potentiellen Arbeitgebern in persönlichen Kontakt zu treten. Andererseits bietet die Messe Arbeitgebern einen optimalen Rahmen für das Recruiting. Die ausstellenden Unternehmen können sich als attraktive Arbeitgebermarke einem breiten Publikum präsentieren. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es sinnvoll, die Plattform des Karrieretages zu nutzen – nicht nur, um auf sich als Unternehmen aufmerksam zu machen, sondern auch um sich von Mitbewerbern abzuheben. 

Der gesamte Messeauftritt, vom Design des Standes, bis hin zu den anwesenden Ansprechpartnern dient dazu, das Interesse potentieller Bewerber zu wecken. Ist das geschafft, trägt es automatisch auch positiv zum Employer-Branding bei. Oftmals nutzen Unternehmen auch direkt am Stand die Möglichkeit, Vorstellungsgespräche durchzuführen. Das spart Zeit und Aufwand eines längeren Bewerbungsprozesses und hilft, sehr schnell offene Stellen zu besetzen.

 

Der Karrieretag findet dieses Jahr bereits zum 8. Mal in Köln statt. Wie sieht die Entwicklung in den letzten Jahren aus? 

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass immer mehr Unternehmen die Wichtigkeit des Karrieretages erkennen. Im letzten Jahr konnten wir die Anzahl der Aussteller noch einmal auf insgesamt 90 erhöhen. Auch zeugten deutlich über 5.000 Besucher für reges Interesse, sich über Job- und Karrieremöglichkeiten zu informieren.

Seit drei Jahren steht auch das Thema Ausbildung hoch im Kurs der Aussteller, da viele Schulen – auch aus dem Kölner Umland – mit Klassenverbänden zum Karrieretag in Köln anreisen. Das hat es in den ersten Jahren so nicht gegeben, zeigt aber auch, wie wichtig das Thema Nachwuchs mittlerweile ist.

 

Die Teilnahme an Fachmessen ist nur eine Möglichkeit nach geeignetem Personal zu suchen. Welche zusätzlichen Kanäle sollten Unternehmen zum Recruiting nutzen?

Da sich der „War of Talents“ immer mehr zuspitzt, ist die Präsenz auf einer Jobmesse - wie dem Kölner Karrieretag - nur ein Baustein, um potentielle Kandidaten zu erreichen. Zusätzlich sollte die Ansprache durch crossmediale Werbemaßnahmen ergänzt werden, um die Zielgruppe da abzuholen, wo sie sich befindet. Zu beachten ist jedoch, die Ansprache an die verschiedenen Zielgruppen anzupassen, um so im ersten wichtigen Schritt die Aufmerksamkeit möglicher Interessenten zu gewinnen. Ist diese Hürde genommen und der erste Impuls gesetzt, müssen die Kandidaten dennoch weiter eingefangen werden. Für eben dieses Employer Branding entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden individuelle Kampagnen und Strategien, die diesem Zweck dienen. So kann sichergestellt werden, dass das Unternehmen nicht nur in den Köpfen potentieller Bewerber bleibt, sondern diese auch den Weg ins Unternehmen suchen. 

Deshalb ist eine gut geplante Employer Branding Kampagne, die sich aufeinander abgestimmt über mehrere Medienkanäle streckt, extrem wichtig. Im Medienhaus DuMont Rheinland nutzen wir neben unseren Jobportalen YourJob.de und YourStart.de erfolgreich die crossmediale Ausspielung von Printanzeigen in unseren Tageszeitungs- und Anzeigenblatttiteln, digitale Display- und Contentmöglichkeiten, spannende Videoformate, vielfältige Hörfunkprodukte, sowie individuell auf den Kunden abgestimmte Veranstaltungen – wie den Kölner Karrieretag.